De.AmazingHope.net (Auf der Startseite) De.AmazingHope.net

Gott beschützte sein Volk

Erfahrungen mit Gott

470_buh_ochranil_svuj_lid.jpg

Gott beschützte sein Volk

Hinzugefügt: 24.08.2011
Aufrufe: 72718x
Themen: Erfahrungen mit Gott
PrintTisk

Deliverance Siebenten-Tags-Adventisten in Hiroshima im Jahr 1945

Am Ende des Zweiten Weltkrieges kam in der japanischen Stadt Hiroshima besondere Bestellung. Siebenten-Tags-Adventisten, die in dieser Stadt lebten, waren der Spionage beschuldigt und sollten daher bewegen außerhalb der Stadt. Sie konnten an einem kleinen Beutel zu bringen. Unter den betroffenen von dieser Regelung verursacht großes Leid. Viele schickte einen Appell an die Autorität, andere andere Maßnahmen, die nicht zu bewegen. Ihre bescheidene Eigentum in die Hände ihrer Feinde kommen. Adventisten es schien unmöglich, die Dinge, mit denen sie nicht akzeptieren konnte es.

Die Kapelle war voll und alle Augen konnte auf allen Lippen lesen und hören sich die Frage - warum bist du Herr für uns getan? So verging einige Tage und viele können sich Komfort, dass die Regulierung der gerecht zu werden. Aber es ist nicht geschehen. Kam eine neue Ordnung aus dem Verwaltungsrat der Stadt. Alle Appelle, werden entlassen. Innerhalb von 24 Stunden alle Siebenten-Tags-Adventisten muss aus der Stadt. Leistungsstarke Behörden selbst überwachen können, wenn ein Auftrag erfüllt ist und daher nicht überall verstecken.

Die Gruppe von Gläubigen, die mehr als 200 Menschen niedergelassen hatten in einer Depression aus der Stadt. Ein kalter Nordwind hat keinen Zugang zu den Niederungen, aber die Verbannten drängten sich um das Feuer und noch zum Himmel schrie - warum. Der zweite Tag eine Antwort bekommen.

Klarer Himmel mit ein paar Flugzeugen durchgeführt, achten, dass niemand beachtet. Plötzlich hörte eine gewaltige Explosion von Atombomben, die verwendet werden, um schnell zu Ende des Krieges waren. Ein mächtiger Sturm fegte über eine ahnungslose Gruppe von Gläubigen, ohne verletzt zu werden. Schwache Erdbeben, gefolgt noch nicht alle erholt. Die Explosion hat 100.000 Opfer gefordert, aber Gott schütze meine Kinder.

Dankgebete gerettet Gruppe hatte ein Ende. Gefüllte hier Worte aus Psalm 50,15 - Rufen Sie mich an dem Tag seiner Not, so will ich dich erretten und du mir zu feiern.

Laut englischen Zeitung im August 1945

Zu den wenigen noch lebenden "hibakusha", dh diejenigen, die die Atombombenexplosion überlebt hat, gibt es zwei Frauen, die Mitglieder der Gemeinde-Adventisten in Hiroshima sind.

Mrs. Cinema, das ist jetzt fast 90 Jahre lang lebte etwa 4 Kilometer vom Epizentrum der Explosion und deshalb verpassten die wichtigsten Auswirkungen der Detonation. Als ausgebildete Krankenschwester zu den von der Hitze der Explosion verbrannt zu helfen.

Heute lebt er in einem Pflegeheim speziell für hibakusha, wo er wieder erzählt seine traumatische Geschichte Schulkinder entwickelt. In ihrer Erzählung aber keine Spur von Bitterkeit. Mrs. Cinema spricht über Hoffnung und über die sie und ihre Gemeinschaft geschützt waren. Er spricht auch von der Unterstützung, die sie und ihre Familie in der Lage, anderen zu geben wurden.

"Ich wusste, Gottes Verheißung aus der Bibel durch eine Reihe von Stürzen, dass ich gerettet", sagt Frau Cinema. "Ich fühle mich in meinem Leben, dieses Versprechen erfüllt wurde. Ich glaube, die Welt ist auf viele Dinge, aber das wichtigste ist einfach, über Krieg zu vergessen. Wenn der Geschmack von jedem anderen, Hand in Hand, und wir in Frieden glauben, ich denke, es bringt eine glückliche Zukunft. "

Mrs. Sako war zum Zeitpunkt der Bombardierung von Hiroshima 17 Jahre. Das Hotel liegt nur 1,5 km vom Epizentrum entfernt. Sie sagte, dass ihr Überleben ein Wunder war. Das Militär Erster Hilfe weigerte sich, sie mit der Tatsache, dass sie diejenigen, die zumindest eine gewisse Chance zu überleben, haben helfen zu behandeln. Seit Wochen leiden unter Atemproblemen, schwere Verbrennungen an unbedeckten Körperteile, eitrige Wunden und Krankheit aus der Strahlung.

"Seitdem", sagt er, "wirklich nicht wie Krieg. Ich hasse Krieg. Ich glaube nicht, dass meine Kinder erfahren, was ich zu mir selbst habe. Ich tue, was ich kann, um dies zu verhindern wieder passieren."

Nach dem, was alle Kino und Frau Sako bestanden, wäre es verständlich, wenn er sich verhalten in Schmerz und Wut. Stattdessen sind sie voll von Vergebung.

Mrs. Sako erklärt, dass in seinem Glauben ", um etwas Solides zu finden. Alles um mich herum kann sich ändern, aber ich glaube an einen Gott, der sich nicht ändert."

Trotz der schrecklichen Vergangenheit Mrs. Sako hat die Hoffnung für die Zukunft. Behauptungen, dass durch ihren Glauben wurden in Gott verhärtet den Schöpfer.

"Als ich zum ersten Mal in die Kirche ... das Buch Genesis beschrieben. Ich liebte die Geschichte von Genesis, die Schöpfungsgeschichte und insbesondere die Idee, dass wir außergewöhnlich sind, dass wir Gottes Ebenbild sind. Vielen Dank an alle Leute, die ich berücksichtigen außergewöhnlich zu sein ", sagt er. "Es gibt mir Kraft. Ich schätze die Tatsache, dass Gott mein Freund und meine Kirche zu helfen und zu unterstützen."

Kino und Frau Sako sind nur zwei von vielen Japaner, die seit 60 Jahren angebracht einen unauslöschlichen Erinnerung an die Tragödie. Dennoch blickt in die Zukunft mit Hoffnung und Vergebung.

Quelle Interview mit Frau Sako: http://www.casd.cz/index.php?ID=1408

Psalm 55, 23 - deine Last auf den Herrn zu verhängen, wird er sich um Sie kümmern, hat er nicht lassen ehrlich noch nie in den Schlamm fallen.

Psalm 91, 2-7 - der Herr sagt: "Du bist meine Zuflucht, meine Burg, mein Gott, zu dem ich zählen!" Sure liefern Ihnen vom Jäger-Traps, die heftigsten Pest. Deck dich mit ihren Flügeln, unter seine Fittiche finden Sie Schutzschild seine Treue euch umgibt! Nicht Balken, Nachtschreck oder Raketen, die von Tag zu fliegen, Pest, Dunkelheit, kriecht, auch tödliche Schläge mittags Zeit. Nach Ihrer Seite sie fallen tausend, zehntausend zu deiner Rechten, aber es lässt Sie sein. Nur wenn man es sieht für sich selbst, werden Sie sehen, Vergeltung Schelm!

Jesaja 41,10 - Mach dir keine Sorgen - ich bin mit dir, keine Sorge - ich bin dein Gott. Ja, Willen und die Unterstützung, Sie Abstützung ihrer gerade recht.

2. Korinther 1, 8-11 - Brothers, wissen wir nicht wollen, dass Sie nichts von der Not, die für uns in Asien kam der so unerträglich schwer und dass wir aufgehört haben gehofft, um zu überleben, drinnen hatten wir tatsächlich einen Tod erwartet Satz. All dies passiert, setzen wir auf uns selbst, sondern auf Gott, der die Toten und die Sie erhebt uns aus dieser tödlichen Gefahr, und sogar frei Haus. Wir hoffen, in ihm, dass wir Rettung weiter, und wenn wir zusammen helfen Sie durch Ihre Gebete. Viele werden in der Lage sein, um Gott für das Geschenk, das uns durch die Gebete so vieler Menschen war bedanken.


In Verbindung stehende Artikel aus der Kategorie - Erfahrungen mit Gott

Erleben Sie heilte den Jungen aus Bangladesch

488_zkusenosti_moskala.jpg Zehn-Jahres-Yasiah sah ihre Mutter zu säubern den Boden, die Zubereitung von Speisen, setzte einen Topf Wasser auf seine Schulter und ging in das Dorf auch für Wasser. Er wünschte, er könnte ...
Hinzugefügt: 02.10.2011
Aufrufe: 83597x

De.AmazingHope.net - Gott beschützte sein Volk