De.AmazingHope.net (Auf der Startseite) De.AmazingHope.net

4. Bekenntnis - Der Weg zu Christus

Ausgangspunkt, was kann ich tun?

167_cesta_ke_kristu.jpg

4. Bekenntnis - Der Weg zu Christus

Hinzugefügt: 07.10.2010
Aufrufe: 81487x
Themen: Ausgangspunkt, was kann ich tun?
PrintTisk

Bekenntnisse

"Wer seine Übertretungen wird nicht gedeihen abdeckt, wer sie aber bekennt und läßt, wird keine Gnade" (Sprüche 28.13).

Die Bedingungen, unter denen sie Vergebung von Gott empfangen kann, ist frei, fair und angemessen. Der Herr verlangt von uns, Vergebung der Sünden, daß das Leiden zu unterziehen. Wir übernehmen keine langen und ermüdenden Reise, oder führen schmerzhaft Buße, wir garantieren Ihnen, dass durch Gottes Gnade oder büßen für seine Sünden.

Wer aber seine Sünde bekennt und lässt ihn gibt es Gnade.

Der Apostel schreibt: "Darum bekennt eure Sünden miteinander und füreinander beten, damit ihr geheilt werden kann" (Jakobus 5,16). Bekenne deine Sünden vor Gott, der allein seine Fehler zu verzeihen und miteinander können. Wenn du deinem Freund oder Nachbarn beleidigt, müssen Sie zugeben, seine Fehler und seine Pflicht, aus dem Herzen zu vergeben. Dann sind Sie bitten Gott um Vergebung, weil Bruder, den man haben verwundet ist das Eigentum von Gott, und wenn es weh, es Sünde gegen seinen Schöpfer und Erlöser. Die Sache wird an eine wahre Mittler vorgestellt, unsere glorreiche Hohepriester, der "trug alle erfahrenen Versuchung wie wir, doch ohne Sünde" und wer "nicht leiden mit unserer Schwachheit" (Hebräer 4:15) und kann jeder Spot reinigen von Ungerechtigkeit.

Diejenigen, die Ihr Herz gedemütigt haben vor Gott und erkannte nicht meine Schuld, aber erfüllt die erste Bedingung der Akzeptanz. Wenn wir nicht wahrer Buße erlebt haben, wenn wir mitten im Herzen demütig, zerknirscht Geist sind, ihre Sünden bekennen und nicht verhaßt, seine Schuld zu, dann sind wir wirklich haben um Vergebung der Sünden gebeten. Und nicht fragen, ob wir, wirklich nicht finden Frieden mit Gott.

Der einzige Grund, warum wir nicht die Vergebung der Sünden begangen ist, dass wir nicht bereit sind, demütig dein Herz und nicht auf die Bedingungen der göttlichen Wahrheit entsprechen.

Sie waren auf die ausführlichen Anweisungen. Bekenntnis der Sünde, ob öffentlich oder privat, um ehrlich zu sein, frei gemacht werden und nicht durch die Sünder durchgesetzt werden. Nicht auch lässig und nachlässig gemacht werden, und kann durch diejenigen, die noch keine klare Vorstellung von den schrecklichen Wesen der Sünde durchgesetzt werden.

Nur der Glaube, von der Tiefe unserer inneren basiert, findet seinen Weg auf die ewige Gnade Gottes.

Der Psalmist sagt: "Der Herr ist denen nahe, die zerknirscht Herzens sind, Menschen zu retten, die von einem zerknirschten Geist ist" (Psalm 34,19).

Wahre Religion ist immer einen besonderen Charakter: sie enthält Bekenntnis der Sünden. Sins kann so sein, dass sie nur bringen sie zu Gott, Sünden zu denen, die Schaden verursacht haben, bekannt sein und kann auch die Sünden eines öffentlich-rechtlichen Charakter, und sie sollten öffentlich bekannt sein. Jede Religion, sollte klar sein, spezifische und sollte eine Liste der Sünden, die wir schuldig sind.

Religion ohne aufrichtige Reue und kein Mittel ist nicht angenehm zu Gott. Im Leben des Materials ändern müssen auftreten, ist alles liebe zu Gott, müssen entfernt werden.

Dies ist das Ergebnis der wahren Buße der Sünden. Was wir tun, ist klar:.. "Waschen Sie sich, sauber, beseitigen Sie mich über ihre bösen Taten aus den Augen, nicht mehr böse lernen wollen Gutes tun Seek das Recht vor, um Maßnahmen gegen die Gewalt, hilft das Gesetz die Waise, die Witwe ujímejte (Jesaja 1,16.17). "Wenn der Gottlose bekehre von seiner Sünde, ersetzen Sie es, wer wird reflektiert, was durch die Regelungen bis hin zum lebensbedrohlichen geregelt und wird nicht Schuld, wird sicherlich leben und sterben" (Hesekiel 33,15 ).

Der Apostel Paulus schreibt über Reue: "Schau, was hat Sie zu dieser Trauer nach dem Willen Gottes: was du aufwachst in Aufrichtigkeit, die Bereitschaft zu entschuldigen, was geht, was Angst, wie ein Versuch, die Täter zu bestrafen All das können Sie. Sie haben gezeigt, in ordnungsgemäß zu bewahren, was dann "(2 Kor 7,11).

Sin zerstört das moralische Gefühl, sie erkennt nicht die Fehler übertreten seiner Natur und weder die Ungeheuerlichkeit des Bösen verübt und nicht, bis die Überzeugungskraft des Heiligen Geistes, von links nach ihren Sünden teilweise blind zu geben. Seine Überzeugungen sind aufrichtig und echt. Für jedes Geständnis verlangt eine Entschuldigung für sein Handeln und erklärte, dass er nicht gewisse Umstände, nie würde nie begangen haben dies oder das, was Karan.

Wahre Reue ist offenbar von einem Mann seine eigene Schuld trägt und gesteht ihr, ohne Falschheit und Heuchelei.

Als der arme Gastwirt, der nicht hob seine Augen zum Himmel, ausruft: "O Gott, hab Erbarmen mit mir Sünder!" (Lk 18.13).

Alle diejenigen, die ihre Schuld eingestehen, sind wir berechtigt, denn Jesus für jeden reuigen im Blut berufen wird.

Beispiele für wahre Reue und Demut, die im Wort Gottes enthalten sind, zu zeigen, den wahren Geist der Religion, die keine Entschuldigung für die Sünde, oder ein Verlangen nach Rechtfertigung ist. Paul hat nicht versucht sich zu entschuldigen. Erzählt seine Sünde in den dunkelsten Farben, und nicht versuchen, seine Schuld zu vermindern. Er schreibt: "Als ich sie bekam von den Hohenpriestern Ich habe viele Gläubige eingesperrt, und wenn sie getötet werden mussten, genehmigt ich es nach all den Synagogen, gab ich den Satz und forderte sie zu lästern wie ein Verrückter,.. Ich werde sie auch in fremden Städten zu verfolgen "(Apg 26,10.11). Er zögert nicht, zu erklären, dass "Christus Jesus in die Welt gekommen, um Sünder zu retten. Ich gehöre zu ihnen an erster Stelle" (1 Tim 1,15).

Humble und gebrochene Herzen, mit aufrichtigem Bedauern gefüllt, schätzen die Liebe Gottes und das Opfer auf Golgatha. Der Sohn ein liebevoller Vater gesteht seine Schuld, die Büßer bringen alle seine Sünden vor Gott. Es steht geschrieben: "Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit" (1 Joh 1:9).

Auszug aus dem Buch Reise nach Christus - EGWhite


In Verbindung stehende Artikel aus der Kategorie - Ausgangspunkt, was kann ich tun?

Jesus Christus, sein Leben, Tod und Auferstehung

275_jezis_kristus_2.jpg Das einzige Mittel zu sühnen menschlichen Sünde von Gott in Jesus Christus zur Verfügung gestellt. In seinem Leben der vollkommenen Gehorsam gegenüber dem Willen Gottes, sein Leiden, Sterben und Auferstehen. Wer ...
Hinzugefügt: 25.11.2010
Aufrufe: 162618x

8. Das Wachstum der Christus, der Veränderung in der Natur - Reise nach Christus

304_cesta_ke_kristu.jpg Das Wachstum der Christ - Änderungen unserer NaturDenken Sie an die Liebe Christi, Schönheit und Vollkommenheit seiner Natur. Denken Sie an Christus in der Selbstverleugnung, der Demut in Christus, Christus in ...
Hinzugefügt: 07.01.2011
Aufrufe: 88703x

Jesus Christus ist Gott oder ein geschaffenes Wesen? - Teil 2

375_jezis_kristus_2.jpg In früheren Arbeiten haben wir schrieb die Verse, die beweisen, Göttlichkeit und die schöpferische Kraft von Jesus Christus. Diese Verse zeigen, dass Jesus vor der Gründung der Welt war und dass ...
Hinzugefügt: 10.03.2011
Aufrufe: 98782x

Video - It's all about Christus! - Paul Washer

428_vse_je_o_kristu_paul_washer.jpg Tonight Ich bin hier, um Menschen zu sprechen. Oder über Kirche oder Religion zu sprechen. Da alle diese Dinge haben ihre Fehler und Unzulänglichkeiten. Jeder von euch sollte in der Lage, ...
Hinzugefügt: 12.05.2011
Aufrufe: 95761x

Breit ist der Weg ins Verderben, ist schmal der Weg zum Himmel!

409_uzka_je_cesta_do_nebe.jpg "Geht durch das enge Tor großes Tor und breit der Weg, der zur Verdammnis führt, und viele sind diejenigen, die durch sie in Kraft. Strait ist die Pforte und schmal der ...
Hinzugefügt: 05.04.2011
Aufrufe: 221966x

De.AmazingHope.net - 4. Bekenntnis - Der Weg zu Christus